Am 07.09.2023 führte die Wassertafel Berlin-Brandenburg eine Konferenz im Haus der Demokratie und Menschenrechte durch. Das Thema war, wie wir mit immer knapper werdenden Ressourcen -so auch dem Wasser- in Zukunft haushalten und wie wir diese gerecht verteilen wollen. Den zentralen Vortag hielt Bruno Kern, Autor des Buches „Das Märchen vom Grünen Kapitalismus“. Er stellte dar, dass ein unablässiges Wirtschaftswachstum mit dem Erhalt unserer Umwelt schlichtweg unvereinbar ist. Erwin Nolde, Umweltingenieur und Unternehmer (Innovative Wasserkonzepte GmbH) gab ein Beispiel, wie sorgsamer Umgang mit Trinkwasser möglich ist, aber von Behörden ausgebremst wird. Heidemarie Schroeder (Bürgerinitiative Grünheide) schilderte am Beispiel Teslas, wie Wasserverschwendung und Wassergefährdung von Behörden eben gerade nicht verhindert werden, wenn es um industrielles Wachstum geht.